new about biography contact


INTERIORS ABSTRACTS 1 ABSTRACTS 2 DEFORMER STREAMS SPLINES CROWDS REMOTE

In this age of digital media, pictures are increasingly reduced to the sum of the information contained in them and interpreted as medial codes and signs. Art history can, in this context, be seen as a sequence of an innumerable multitude of individual positions and formulations. This flow of images is the subject of STREAMS, in which a dizzyingly rapid sequence of images is shown, filtered, layered and reassembled in new combinations. On halting this imagined stream of images, collisions and elisions are produced, which in turn form a new, post-abstract syntax. The medial, electronic aspect of this process of image generation is expressed in the use of multiple grids, which remind usof distorted photograms, and refer to phenomena such as “image noise” and “ghost images” (since 2010).

Im Medienzeitalter werden Bilder immer mehr auf ihren Informationsgehalt reduziert und als mediale Codes und Signale wahrgenommen. Die Geschichte der Malerei kann in diesem Zusammenhang als Abfolge einer unendlichen Vielfalt von individuellen Positionen und Formulierungen gesehen werden. Dieser Bilderstrom wird bei den STREAMS thematisiert und in einem berauschend schnellen Durchlauf gesichtet, gefiltert, umgeschichtet und in neue Zusammenhänge gestellt. Stoppt man diesen imaginierten Bilderstrom, kommt es zu Kollisionen und Überlagerungen, die sich zu einem postabstrakten Syntaxmix formieren. Der mediale, elektronische Aspekt dieser Bildgenerierung kommt in der Verwendung von Rasterüberlagerungen zum Ausdruck, der die Bilder auch in die Nähe von gestörten Funkbildern rückt und auf Phänomene wie „Bildrauschen“ oder „Geisterbilder“ verweist (seit 2010).

STREAMS


     
stream 441


  stream 440


  stream 439


  stream 437


     
stream 241


  stream 242


  stream 243


  stream 244


     
stream 244-1


  stream 244-2


  stream 244-3


  stream 244-4


     
stream 244-6


  stream 251


  stream 282


  stream 284



© 2014 STEFAN SAALFELD